Akupunktur- und Schröpf-Therapie

Akupunktur und Schröpftherapie sind Behandlungsmethoden der traditionellen chinesischen Medizin und dienen der energetischen Harmonisierung und Stoffwechselverbesserung.

Je nach Krankheitsbild wird eine gezielte Auswahl an Akupunkturpunkten mit Nadeln, Druck oder elektrischem Strom stimuliert, um darüber energetische Reize zu setzen und den Energiefluss über die sogenannten Meridiane zu harmonisieren.

Beim Schröpfen werden Sauggefäße auf bestimmte Hautareale, meist des Rückens gesetzt. Hierbei werden bewusst Blutergüsse erzeugt, die im Nachhinein eine intensive Anregung des Gewebsstoffwechsels hervorrufen und somit zur Heilung beitragen.

Die Schröpf-Massage ist eine tiefe Bindegewebsmassage und Faszien-Behandlung. Hierbei werden die Unterdruckgefäße über die geölte Haut bewegt und damit ein intensiver tiefer Reiz gesetzt.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.